http://tsf-ludwigsfeld-handball.telebus.de/administrator/index.php# 2020 10 11: Damen Bezirksliga


Sonntag, 11. Oktober 2020: Damen Bezirksliga

TSV Ludwigsfeld - MTG Wangen     34:25 (14:12)

 

Erfolgreicher Start in die Saison

 

Gegen den Aufsteiger MTG Wangen gelang zum Saisonauftakt ein verdienter 34:25 - Heimsieg. Auch wenn vieles noch nicht gelang, wichtig war es, erfolgreich in die neue Saison zu starten.

 

Man merkte beiden Mannschaften die lange Spielpause an. Viele Fehler und viele Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten prägten das Spiel in der ersten Halbzeit. Es kam kein richtiger Spielfluß zustande. Ludwigsfeld war zwar leicht überlegen, aber die Damen schafften es in den entscheidenden Momenten nicht, dies auch in Tore umzumünzen. Und dann war da auch noch Isabella Wucher von den Gästen, die es immer wieder schaffte, unsere Abwehr vor große Probleme zu stellen. Erst nach 20 Minuten konnten sich die TSF Ludwigsfeld ein kleines Polster verschaffen. Ärgerlich der direkte Freiwurf-Treffer in der letzten Aktion vor der Halbzeit, so schmolz der Vorsprung auf 2 Tore (14:12).

 

In der 2. Halbzeit galt es sicherer und konzentrierter zu Werke zu gehen, die vielen unnötigen Fehler sollten abgestellt werden. In der Abwehr wurde leicht umgestellt, Isabella Wucher von der MTG sollte nicht mehr so viel Freiraum erhalten. Die Schwierigkeiten waren zwar damit nicht komplett abgestellt, aber die Abwehr stand jetzt doch sicherer und auch das Spiel nach vorne war zielgerichteter und effektiver. Das zahlte sich langsam aus, in der 40. Minute konnten die Damen den Vorsprung auf 5 Tore ausbauen (21:16). Die Heimmannschaft hatte das Spiel jetzt einigermaßen im Griff, 10 Minuten vor dem Ende hatte man sich einen 10-Tore-Vorsprung herausgespielt (30:20). Dies konnte die in den letzten 10 Minuten sehr offensive Deckung der Gäste dann auch nicht mehr ändern, am Ende stand ein wichtiger 34:25 - Heimsieg.

 

Franzi im Tor hatte hatte sicherlich einen großen Anteil am Sieg, nur bei 6 von 12 7-Meter musste sie sich geschlagen geben. Hervorzuheben auch Samra, die sich in der 2. Spielhälfte enorm steigerte und sich mit ihren wichtigen Toren vom Kreis immer wieder selbst belohnte.

 

Es spielten: Franzi (Tor), Amelie 1, Kira 4, Mirjam 2, Judith 2, Mareike 12, Samra 5, Shaima 1, Natalie 3, Kübra 4, Leonie